Schulleben

Informationen zu den verschiedenen Projekten und das Leben an der Hermann-Scheer-Schule

Der Schulalltag an der Hermann-Scheer-Schule besteht nicht nur aus Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrkräfte erwartet in unserer Schule so viel mehr. Projekte, Theateraufführungen, Arbeitsgemeinschaften mit kulturellem Angebot, unsere Schülerfirma und gemeinsame Veranstaltungen, Bildungsberatung sowie die Schulsozialarbeit sind nur einige der Aspekte, die unser Schulleben bereichern.

Als Hermann-Scheer-Schule tragen wir dabei eine besondere Verantwortung sowohl gegenüber den uns umgebenden Menschen, als auch der Umwelt und richten deshalb unser Augenmerk im Schulleben verstärkt auf Nachhaltigkeit und eine ressourcenschonende Arbeitsweise.

DSD I Pro an der Hermann-Scheer-Schule

JETZT AUCH BEI UNS: DER STANDARDISIERTE SPRACHTEST VON DER ZENTRALE FÜR DAS AUSLANDSSCHULWESEN (ZFA).

Erstmalig haben im Schuljahr 2021/22 23 Schüler:innen unserer Willkommens- und IBA-Klassen am Deutschen Sprachdiplom (DSD I Pro) teilgenommen.

Das Deutsche Sprachdiplom (DSD I Pro) ist eine international anerkannte Sprachprüfung für Deutsch als Fremdsprache an beruflichen Schulen, mit dem der Sprachstand auf Niveau A2 oder B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GR) nachgewiesen werden kann.

Schon das Zwischenergebnis der mündlichen Prüfungen (bemerkenswerte 13 x Niveau B1) ist als Erfolg zu werten. Viele Prüflinge waren stolz auf das von ihnen erstellte Handlungsprodukt (Poster für die Präsentation) sowie die eigene sprachliche Leistung. Darüber hinaus verlieh die Beteiligung externer Prüfer:innen den Prüfungen eine höhere Objektivität und große Ernsthaftigkeit innerhalb der Schülerschaft.

Die Teilnahme am DSD I Pro erleichtert nicht nur den Übergang in einen Regelbildungsgang wie beispielsweise IBA (= INTEGRIERTE BERUFSAUSBILDUNGSVORBEREITUNG). Durch einen erfolgreichen Abschluss und das offizielle Zertifikat steigen auch die Bewerbungschancen für einen Ausbildungsplatz.

Kathrin Fietz, Karoline Jäger & Jana Schöllkopf
Lehrkräfte für Deutsch als Fremdsprache

Hier gibt es etwas auf die Ohren

„Gut & Börse bei radioeins“

„Gut & Börse“ ist ein täglicher morgendlicher Gastauftritt von Nicolas Lieven auf radioeins, die Beiträge beschäftigen sich mit dem Thema „Wirtschaft“: So handeln die kurzen Beiträge beispielsweise davon, warum die Strompreise steigen, welche Auswirkungen Elon Musks Äußerungen auf die Börse haben oder was die Mietendeckelung bedeutet. Die Beiträge sind kurz, verständlich, spritzig und somit mindestens einmal wöchentlich Teil meines Unterrichts geworden. In meinen Klasse bzw. Kursen (E-Phase, Prüfungskurs in der Q 2 und Leistungskurs der Q 4 des Faches Volks- und Betriebswirtschaftslehre) kommen diese Beiträge gut an, was mich darin bestärkte, einen positiven Kommentar an das radioeins-Team zu schreiben. Im April 2022 habe ich mich ganz besonders über „Gut & Börse“ gefreut. Hört gerne einmal rein warum: Link zur Audiodatei.

„Gut & Börse“ läuft montags bis freitags um 7:20 Uhr in der Sendung „Der schöne Morgen“ auf radioeins.

Ira Wachshofer
Lehrkraft für die Fächer Volks- und Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen und Controlling am beruflichen Gymnasium

PS: Im Übrigen hat mir Herr Nicolas Lieven noch persönlich ein Dankeschön per E-Mail gesendet.

E-Mail von Nicolas Lieven:
„Hallo und guten Morgen Frau Wachshofer, herzlichen Dank für Ihre Mail an radioEins. Es freut mich wirklich sehr, dass Sie unsere Gespräche gerne verfolgen und auch noch in den Unterricht mit einbeziehen. Ich „befürchte“, dass uns der Stoff auch nicht so schnell ausgehen wird …

Viele Grüße aus Hamburg – auch an Ihre Klasse!!
Nicolas Lieven (Wirtschaftsjournalisten)

Schreibwettbewerb 2021/22

„Für immer vielleicht“

Für immer…aber was ist schon für immer im Leben? „Die große Liebe“, denken manche, „und das Glück, das fortbestehen soll“. „Nie soll es zu Ende gehen!“ Und wenn doch? Was kommt nach dem, was ewig währt? „Wenn sie nur für immer bleiben würde!“, wünscht sich der eine. Und ein anderer hofft: „Wenn er nur für immer weggehen würde!“

Manche treffen die große lebensverändernde Entscheidung: Ab jetzt nur noch so – und zwar FÜR IMMER! Andere fragen sich (oder den Arzt): „Bleibt das jetzt für immer so?“

Der diesjährige Schreibwettbewerb an der Hermann-Scheer-Schule stand unter dem Motto: „Für immer vielleicht“. Die Jury (Frau Jäger, Herr Kaiser, Frau Klenner, Frau Schnick, Frau Schöllkopf, Herr Schüpferling und Frau Yu) bedankt sich für die zahlreichen Wettbewerbsbeiträge, in denen Schülerinnen und Schülern das Thema aus ihrer jeweils eigenen Perspektive beleuchtet haben, und wir gratulieren unseren Preisträger;innen:

Für den Fachbereich Deutsch
Thomas Schüpferling

Graffiti-Workshop

mit unseren IBA-Klassen

Am 21.03.22 waren unsere IBA-Klassen auf einem Graffiti-Workshop im Jugendclub Yaam. Die Finanzierung für dieses „Rund-um-sorglos-Paket“ hat der Jungendmigrationsdienst durch Vermittlung von Frau Yasmin Kassar netterweise übernommen.
Die Schüler:innen hatten bei schönsten trockenem Sonnenwetter und milden Temperaturen eine spannende Zeit. Zum Thema „Heimat“ wurden vier Wände besprayt. Berlin und die unterschiedlichen Herkunftsländer spielten dabei eine besondere Rolle.
So war dieser Tag nach den herausfordernden eBBR-/MSA-Präsentationsprüfungen sehr gelungen und hat allen Schüler:innen und den betreuenden Lehrkräften viel Spaß bereitet.

Claudia vom Hofe (Leiterin der Abteilung 1)

Topsim-Startup

Planspiele als fester Unterrichtsbestandteil

Siegerteam beim Unternehmensgründungsplanspiel
Das Unternehmensgründungsplanspiel Topsim-Startup wurde vom 07.02.-09.02.2022 erfolgreich mit den Schüler*innen der FOS gespielt.

Die Schüler*innen haben Unternehmen gegründet, die Surfboards produzieren. Dazu wurde der Markt analysiert, Unternehmensentscheidungen getroffen, ein Businessplan aufgestellt und Investoren überzeugt.

Die Start-up‘s haben sich dann den Konkurrenten am Markt und unvorhersehbaren Ereignissen gestellt. Sie haben die ständig neuen Informationen, auch aus Ihrer Bilanz und GuV, genutzt, um angepasste Entscheidungen für Ihre Unternehmen zu treffen.

Alle Unternehmensgründer waren erfolgreich am Markt und lieferten sich einen spannenden Wettstreit um die Führungsposition. Herzlichen Glückwunsch an das Siegerteam (siehe Foto). Wir freuen uns über die hohe Motivation der Teams und den Lerneifer aller Teilnehmer.

Mit Spannung sehen wir dem nächsten Planspiel im Sommer mit der gymnasialen Oberstufe entgegen!

Sabine Zimmerer / Heike Neumann

Kultur AG

Ohne Kultur fehlt dir was!

Flyer Kultur AG
Berlin bietet von Poetry-Slam über Konzertveranstaltungen und Ausstellungen verschiedenster Art bis zu Theater- und Opernaufführungen ein vielfältiges kulturelles Angebot und zieht jährlich Tausende von Besucher*innen in ihren Bann. Wir sind dabei!

Seit 2004 besteht an der Hermann-Scheer-Schule eine Kultur-AG, die die Möglichkeit bietet, gemeinsam Kultur zu erleben. Offen für alle Bildungsgänge, ist es das Ziel der Arbeitsgemeinschaft, die bunte und sehr lebendige Berliner Kulturlandschaft kennenzulernen.

Wir besuchen etwa einmal im Monat eine kulturelle Veranstaltung oder Einrichtung nach eigener Wahl. Wir nutzen dabei die günstigen Eintrittspreise für Schüler*innengruppen. Freund*innen sind jederzeit willkommen. Der Förderverein der Schule unterstützt einzelne Vorhaben finanziell, um allen jungen Leuten die kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.

In der Vergangenheit wurden die verschiedensten Konzerte in der Philharmonie oder im Konzerthaus besucht, Poetry-Slam Veranstaltungen im Neuköllner Heimathafen oder in der ufa-Fabrik. Die unterschiedlichen Theater- und Opernhäuser standen zur Wahl, ebenso Galerien und Museen. In der wärmeren Jahreszeit wurden Stadtspaziergänge oder Fahrradtouren in und um Berlin herum unternommen.

Um gemeinsam die Auswahl möglicher Veranstaltungen zu diskutieren und die besuchten Konzerte, Theaterstücke oder Ausstellungen nachklingen zu lassen, treffen wir uns einmal wöchentlich in der großen Mittagspause in der Bibliothek. Die AG ist auf ein Schulhalbjahr angelegt, die Teilnahme wird auf dem Zeugnis vermerkt und mit einer Bescheinigung zertifiziert.

Wenn Sie Lust haben, die kulturelle Vielfalt Berlins mit uns kennenzulernen, kommen Sie doch einfach mal vorbei.

Auf Ihr Kommen freuen sich Frau Bockelmann und Frau Nasta.

Aktueller Treffpunkt: Dienstag, 13:35 Uhr im Seminarraum.

Schülerfirma

Logo der Firma
Die Recon Write AG besteht zurzeit aus Schüler*innen des Berufliches Gymnasium der Hermann-Scheer-Schule und betreiben neben den Schrankvermietung im Schulgebäude einen Catering Service für schulische Veranstaltungen.

Wir sehen uns als eine AG. Zum einen fungieren wir als eine Arbeitsgruppe und gleichzeitig sind wir eine Aktiengesellschaft, die damals zur Gründung der Firma Aktien an Schüler*innen und Lehrer*innen ausgegeben hat, um ein Grundkapital aufbauen zu können. Jedes Mitglied der Schülerfirma Recon Write AG besitzt eine solche Aktie und darf mit den anderen Aktionären (Schüler*innen, Lehrkräften, Eltern...) somit an der jährlichen Hauptversammlung teilnehmen.

Auf der Hauptversammlung wird der Geschäftsbericht vorgestellt, neue Aufgaben verteilt, neue Geschäftsführer*innen gewählt und wichtige Angelegenheiten besprochen.

Auf Ihr Kommen freuen sich Frau Zimmerer und Frau Neumann.

Theater

Unser Darstellendes Spiel

Theateraufführung 2020
Darstellendes Spiel wird seit Jahren als Unterrichtsfach in unserem beruflichen Gymnasium angeboten und kann als 4. Prüfungsfach oder 5. Prüfungskomponente gewählt werden.

Höhepunkte eines jeden Schuljahres sind die Theateraufführungen vor Schüler*innen, Lehrer*innen, Familienangehörigen und Freunden. Hier präsentieren die Gruppen ihre Arbeitsergebnisse, die sie gemeinsam mit ihrer Spielleiterin Frau Habiger mit viel Engagement und Zeitaufwand erworben haben. Viele erfolgreiche Aufführungen wurden von den Zuschauern begeistert aufgenommen und brachten den Darstellern die verdiente Anerkennung.